Archive for Juni 27, 2014

image_pdfimage_print

Kartoffelsuppe mit Linsen

Kartoffelsuppe mit Linsen

Für diese Suppe werden eine kleine Zwiebel und eventuell etwas Knoblauch in wenig Fett angeröstet. Klein geschnittete rohe Kartoffeln dazu geben und mit Wasser aufgießen. Es macht  einen sehr guten Geschmack, wenn man Wurzelwerk dazugibt (Karotten, Sellerie, Petersilwurzeln…). Dann noch eine Tasse gewaschener roter Linsen hinzufügen und mit Majoran, Salz und Pfeffer würzen. Im Druckkochtopf braucht die Suppe ca 10 Minuten. Durch die Linsen ist die Suppe sehr dick und bedarf keiner zusätzlichen Bindung.

Ritschert

Ritschard

Für dieses Gericht haben wir eine Tasse Nacktgerstenreis (unserer war vom Meierhof)  und eine Tasse Waldviertler Wicklinsen mit der 3-4 fachen Menge Wasser in einen Kochtopf gegeben und mit geschnittenem Lagergemüse (Karotten, Pastinaken, Sellerie) und etwas Rauchwurzen gekocht. Im Druckkochtopf dauert es ca 20 Minuten, ohne Druck ca 40 Minuten. Nach dem Garen verträgt das Gericht noch eine Ruhepause, damit es nachquellen kann, dann nach Belieben salzen und pfeffern schmecken lassen!

Alternativen: Dieses Rezept funktioniert auch mit Rollgerste oder Graupen statt dem Nacktgerstenreis. Statt der Waldviertler Wicklinsen kann man auch Bohnen oder andere Linsen nehmen. Und die Rauchwurzen lässt sich wie immer durch Räuchertofu ersetzen. -wieder mal ein Rezept mit vielen Variationsmöglichkeiten!

Spinatsuppe

Spinatsuppe

Für die Spinatsuppe haben wir eine Einbrenn zubereitet: Etwas Rapsöl erhitzen, eine Zehe Knoblauch hacken  und mit dem Mehl hinzufügen und anrösten. Mit Wasser aufgießen und mit veganem Suppenpulver (z.B. Alnatura) Salz und Pfeffer würzen. Beim Aufgießen mit dem Schneebesen alles gut verrühren, damit keine Klümpchen entstehen! Herdplatte abschalten, einen Würfel Tiefkühlspinat dazugeben und ihn langsam auftauen lassen. Wenn das passiert ist, alles noch einmal kurz aufkochen lassen und eventuell mit Sojacuisine und getoastetem Brot servieren.