Archive for Juli 31, 2017

image_pdfimage_print

Fisolen mit Erdäpfel

Einbrennte Fisolen

Fisolen mit Erdäpfel

Die allererste Fisolen-Ernte aus dem Garten haben wir ganz klassisch verkocht:

Die Fisolen waschen und putzen und dann in kleine Scheibchen schneiden (ca 2-5 mm dick, je nach Geduld) und in einem Topf mit Wasser bedeckt zum Kochen bringen. Die Menge des Wassers richtet sich danach, wie viele Fisolen vorhanden sind und wie viele davon satt werden sollen. Nach ca 5 Minuten Kochzeit mit einer Einbrenn (siehe Blog: Fixeinbrenn: Rapsöl erhitzen, Knoblauch rösten, Mehl dazu geben und rösten) binden, salzen, pfeffern und eventuell mit frischen Kräutern bestreuen.

Die heurigen Erdäpfel haben wir im Druck-Kochtopf mit der Schale ca 10 Minuten gekocht, nach dem Abdampfen geschält und in grobe Scheiben geschnitten, danach in einer beschichteten Pfanne einen Esslöffel Kokosöl erhitzt und die Erdäpfel darin knusprig gebraten und gesalzen. (Ganz toll passt da natürlich Petersilie zu den Erdäpfeln, aber wir hatten leider keine, da sie unsere Weinbergschnecke gefressen hat.)

 

Karottengemüsepfanne mit Erdäpfeln

Karottenpfanne

Karotten, gelbe Rüben und ein paar Jungzwiebeln putzen und in große  längliche Stücke schneiden. In einer Pfanne etwas Fett (z.B. Kokosfett nativ) erhitzen und die Gemüsestücke anbraten, bis sie etwas Farbe haben. Mit wenig Flüssigkeit aufgießen und bissfest dünsten lassen. Gegen Ende, wenn kein Wasser mehr in der Pfanne ist, einen Kaffeelöffel Zucker darüberstreuen und vorsichtig anbraten.

In der Zwischenzeit (bzw. schon vorher) Erdäpfel waschen und im Druckkochtopf kochen (ca 10 Minuten). Außerdem einen Bund Petersilie waschen und hacken.

Zuletzt die Petersilie, die Erdäpfel (wenn bio, dann gerne mit Schale) in groben Stücken zum Gemüse geben, salzen und pfeffern und anrichten.

Gemüse-WOK

Gemüse-Wok

Für den Gemüse-Wok haben wir Karotten, Paprika und Brokkoli geschnippelt und im heißen Wok (+wenig Öl) gebraten. Nach ein paar Minuten Garzeit kann man die Zuckerschoten (DAS Luxus-Gemüse schlechthin! Ich liebe es!) hinzufügen und mitbraten. Gewürzt haben wir mit Sojasoße und einer asiatischen Sonnentor-Gewürzmischung. Wir haben außerdem eine Hand voll gerösteter (und Gesalzener) Erdnüsse hinzugefügt .

Serviert haben wir das ganze mit Reis. Aber es passt ebenso jedes andere Getreide.