Haferflockenlaibchen NEU + Weckerl

20160309_164646_resized

 

  • 1/2 Tasse Zwiebel (geschnitten) und eventuell nach Belieben
  • Knoblauch in einer großen Pfanne oder einem Topf mit Öl anrösten, dann
  • 1 Tasse geriebene Karotten und Sellerie dazugeben, gut umrühren und zuletzt
  • 2 Tassen kleinblättrige Haferflocken hinzufügen, kurz mitbraten, mit
  • 2 Tassen Wasser aufgießen und kurz aufkochen lassen
  • Salz, Pfeffer und Kräuter dazugeben,

 

danach darf die Masse etwas durchziehen und abkühlen.Zuletzt durchkneten, Laibchen formen (Hände nass machen)  und in der Pfanne in Öl braten.

Schmecken sehr gut mit Reis und Salat und sind auch Burger-tauglich!

 

Wer auch die Weckerl für die Burger selbst machen will:

  • 3 Tassen Mehl (Empfehlung: 2 Tassen Weizen und 1 Tasse Dinkelvollkorn)
  • 1 TL Salz (mind.)
  • 1 TL Zucker
  • 1 Packerl Trockengerm (Hefe)
  • Gewürze (Kümmel, Fenchel,…)
  • ca 1,5 Tassen lauwarmes Wasser

Die festen Bestandteile erst vermischen und dann mit dem Wasser mit einem Kochlöffel zu einem Teig kneten, an einen warmen Platz stellen und „gehen“ lassen, bis er sich verdoppelt hat, dann nochmals durchkneten, eventuell Mehl hinzufügen, in 2 Teile teilen und aus jedem eine Rolle formen, die in 5 Teile geschnitten wird. Insgesamt ergibt das 10 Weckerl. Diese Teile mit Mehl zu einer Kugel formen, auf ein Backpapier setzen und nochmals „gehen“ lassen, bevor sie im Backrohr bei 180-200 Grad für ca 20 Minuten gebacken werden.

Share this: