Minestrone mit Pizzastangerl

image_pdfimage_print

Minestrone mit Pizzastangerl

Für die Minestrone eine kleine Zwiebel schnippeln und in wenig Fett anrösten. Währenddessen Gemüse nach Belieben (Karotten. Pastinaken, Kraut, Lauch,…) putzen, zerkleinern, dazugeben und mit Wasser und passierten Tomaten (oder einer Dose Tomaten) aufgießen. Zum Würzen Oregano, Pfeffer, etwas Thymian und Rosmarin hinzufügen und köcheln lassen. Die Pastaeinlage kann mit der Suppe mitgekocht werden (vorsichtig, wird dann aber seeeehr patzig) oder extra zubereitet und vor dem Anrichten noch mit erhitzt werden.

 

Für die Pizzastangerl 500g Dinkelvollkornmehl, Salz, Oregano, Rosmarin, 1 TL Zucker und ein Packerl Trockenhefe vermischen und mit einem Schuss Rapsöl und ca 270ml lauwarmem Wasser zu einem Teig verkneten. Diesen dann an einem warmen Platz gehen lassen, danach wieder gut kneten, auf einem bemehlten Blech eine Rolle von ca 5cm Durchmesser formen und von dieser jeweils 3-4 cm dicke Stücke abschneiden. Diese Stücke mit dem Nudelholz auf dem bemehlten Blech dünn ausrollen (ca 3mm dick und Durchmesser ca 12-15 cm), mit einem Esslöffel voll fertiger Tomatensoße bestreichen, etwas länglich geschnittenen Räuchertofu drauflegen und zu einem Stangerl zusammenrollen. Das Stangerl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, eventuell noch etwas in die Länge ziehen und dann bei 200 Grad für ca 10 Minuten backen.

Share this:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.